Abendserenade 2009

Südkurier vom 23.06.2009

Abendserenade der Stadtkapelle Blumberg Abschluss der Klingenden Tage

Die Abendserenade der Stadtkapelle Blumberg stand am Sonntag ganz im Zeichen der Knöpfe.

Blumberg (gs) Die Abendserenade der Stadtkapelle Blumberg stand am Sonntag ganz im Zeichen der Knöpfe. Nicht etwa “Krieg der Knöpfe”, sondern die Gäste der “Klingenden Tage” waren von Werner Vogt und seinem Team aufgefordert worden zu schätzen, wie viele Knöpfe die Stadtkapelle an ihrer Bekleidung einschließlich Unterwäsche auf der Bühne versammelt.

Auslosung

Glücksfee Jule Zier zog zusammen mit Moderator Werner Vogt die Gewinner des Knöpferatens.

Wie schwierig das war, demonstrierte Vogt an Beispielen. Musiker Sebastian hatte 15 davon zu bieten, Michael (Zier) 19 und Schlagzeuger Ulli gar 37. Für eine genauere Untersuchung von Susi (Freitag) reiche die Zeit “leider nicht mehr”, bedauerte Vogt. Zusammen mit der kleinen “Glücksfee” Jule Zier verloste er die Sieger des Schätzwettbewerbs. 904 Knöpfe waren richtig, am nächsten kam Lore Spiegele mit 902. Sie gewann eine Familienkarte für die “Sauschwänzlebahn”. Selbstverständlich gab es bei dieser kühlen, aber überwiegend trockenen Freiluftserenade auch viel Musik. Stadtmusikdirektor Michael Jerg eröffnete den gut besuchten Abend im Innenhof mit dem eingängigen “Florentiner Marsch” von Julius Fucik. Mit der “Glenn-Miller-Story” und “Herb Albert Golden Hits” folgten bekannte Ohrwürmer.

”The Schmieders” gaben bei Titeln von Robby Williams ihr Bestes, zuerst Harald, dann Regina und schließlich Anja. Nach dem von Jerg arrangierten “Solo für Blasorchester” zeigte Thomas Hoffmann sein Können beim “Big Horn Blues”. Ein Höhepunkt war das allbekannte “It’s rainin‘ man”, mit klarer Stimme von Anja und Regina geschmettert. “Rrrytpetit” rollte Harrrald Schmieder in seiner Glanzrolle als Elvis ins Mikrofon. Bernd Kühl zauberte mit seiner Soloposaune “Blue moon” in den Raum. Bei einem Michael-Jackson-Medley waren die Schlagzeuger fantastisch gut drauf. “I will always love you” versicherte Anja Schmieder. Mit einem Deep Purple Medley schloss die Stadtkapelle die “Klingenden Tage” ab. Sowohl Musikschulleiter Michael Jerg, als auch die Vorsitzende der Stadtkapelle, Angelika Sedlak, und die Vorsitzende der Schule, Verena Duschek, waren von der Resonanz der Klingenden Tage sehr angetan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.